Gefälschte Rechnungen mit Schadsoftware

Gefälschte Rechnungen mit Schadsoftware

Darunter sind offenbar einige, die Schadsoftware enthalten.

In den E-Mails werden die Empfänger aufgefordert, sie sollen einen Rechnungsbetrag zwischen 200 und 300 Euro bezahlen.

Weitere Details wären in einer Rechnung, die per Link abrufbar ist, zu entnehmen.

Offenbar sind einige dieser E-Mail mit Links „präpariert“, die zu Schadsoftware führt. Laut bild.de sind nicht nur Rechnungen der Telekom betroffen, sondern auch andere Anbieter, insbesondere Telekommunikationsfirmen wie 1&1 und Vodafone.

Der Rat der Verbraucherzentrale Thüringen:
– Öffnen Sie auf keinen Fall den Link. Er könnte Schadstoffsoftware in sich tragen.
– Löschen Sie die Mail unverzüglich.
– Lassen Sie sich nicht irritieren, auch wenn Sie persönlich angeschrieben werden.

Hier die News eingeben!

Schreibe einen Kommentar