Klare Aussagen in Rot am See

Klare Aussagen in Rot am See

Im Vorfeld der Veranstaltung hatte der Mittelstandspräsident aus Landshut Gelegenheit, sich mit dem FPD-Bundesvorsitzenden Christian Lindner in politischen Dingen auszutauschen.

Themen wie z.B. Fachkräftemangel oder demographischer Wandel sind die Herausforderungen, denen sich kleine mittelständische Unternehmen stellen müssen. Insbesondere die Überbürokratisierung lag Altinger am Herzen. Hier gab auch der FDP Vorsitzende Lindner an, sich für dieses Thema einsetzen zu wollen und Handwerker, Dienstleister und Händler weiter mit Bürokratieabbau zu entlasten.

Gleichzeitig sprach sich Lindner dafür aus, dass die von Bundesministerin Andrea Nahles ge- und beförderte Zusatzverordnung zur Aufzeichnungspflicht des Mindestlohngesetzes weiter geschwächt werden müsse. Es könne nicht sein, dass der Bäcker von nebenan in schöner Regelmäßigkeit von mehreren schwer bewaffneten Zöllnern besucht werde.

Altinger, selbst Unternehmer in Bayern und nun auch Vertreter des größten deutschen branchenübergreifenden Mittelstandsverbandes, freute sich über diese klaren Worte des FDP-Bundesvorsitzenden.

Download als PDF