Landtag für Mobilfunkausbau

Landtag für Mobilfunkausbau

„Wir freuen uns, dass sich die Politik endlich um den flächendeckenden Mobilfunkausbau kümmern will“, sagt Marco Altinger, Präsident des BDS Bayern. Nach intensiven Gesprächen mit Ministerpräsident Horst Seehofer, Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, Heimatminister Dr. Markus Söder und SPD Generalsekretärin Natascha Kohnen überbieten sich die Landtagsfraktionen diese Woche mit der Forderung nach einem schnellen Mobilfunkausbau. Am Mittwoch reichte die CSU-Fraktion einen Dringlichkeitsantrag dazu ein, am Donnerstag folgten SPD und Freie Wähler mit eigenen Dringlichkeitsanträgen zum gleichen Thema.

„Zum Glück konnte man sich auf eine gemeinsame Position einigen“, stellt Marco Altinger erfreut fest. Der Landtag hat einstimmig beschlossen, dass der Mobilfunk in Bayern flächendeckend ausgebaut werden soll.

Bisher wurde eine Mobilfunkabdeckung für 97 % der Haushalte angestrebt. Allerdings werden mobile Telefone regelmäßig unterwegs genutzt, weshalb ein durchgängiger Einsatz auch auf Verkehrswegen außerhalb von Wohnsiedlungen gesichert sein sollte.

„Wichtig ist, dass es nicht bei diesem Bekenntnis zum Ausbau bleibt, sondern den Worten schnell eine spürbare Umsetzung folgt“, schließt Altinger, der als Präsident des BDS Bayern branchenübergreifend ca. 16.000 Selbständige im Freistaat vertritt.