BDS INFO: Vorgaben des Arbeitszeitgesetzes: Ruhepausen, Ruhezeit und Höchstarbeitszeit

Der EuGH will Arbeitgeber gesetzlich zur Arbeitszeiterfassung verpflichten und so die Einhaltung von Arbeitszeitvorgaben überprüfbarer machen. Gegenwärtig ist es noch unklar, wie diese Vorgabe des EuGH konkret in Deutschland umgesetzt wird. Der nachfolgende Artikel informiert darüber, was bereits heute zu Ruhepausen, Ruhezeiten und Höchstarbeitszeit gilt. Pausen und Ruhezeiten Arbeitnehmer müssen während der Arbeitszeit die gesetzlich…

Sachbezugskarten für Arbeitnehmer müssen steuerfrei bleiben!

Vorstoß von Bundesfinanzminister Scholz ist wirtschaftspolitisch weltfremd München – Für einen mittelständischen Unternehmer gibt es jetzt bereits kaum unbürokratische Möglichkeiten, seinen fleißigen und stark geforderten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wenigstens eine kleine Anerkennung für hervorragende Arbeit zukommen zu lassen. Eine beliebte Form davon soll jetzt auch noch gekippt werden. Minister Scholz will die steuerfreie Sachzuwendung bis…

Quellensteuer ist vom Tisch – BDS Protest wirkt!

Vor kurzer Zeiz hat BDS Präsidentin Gabriele Sehorz die Quellensteuer noch scharf kritisiert und dieses Vorgehen als Armutszeugnis des Staates beschrieben: „Es kann und darf nicht sein, dass eine bayerische Steuerbehörde bestehende Steuergesetze auf dem Rücken des Mittelstands vollkommen neu auslegt. Das Versäumnis, die Internetriesen steuerlich in Deutschland zu fassen, kann nun nicht den kleinen…

Weltfrauentag

Nur rund 32 Prozent der Selbständigen in Deutschland sind weiblich. Diese Zahl beschäftigt BDS Präsidentin Gabriele Sehorz sehr: „Bei vielen unseren Ortsverbänden treffe ich hochengagierte, kreative und motivierte Unternehmerinnen, die täglich in ihren Betrieben hervorragende Führungsarbeit leisten. Es würde mich sehr freuen, wenn mehr Frauen den Schritt in die Selbständigkeit wagen. Dazu möchte ich nicht…

So denken Selbständige über das Volksbegehren „Artenvielfalt“

Selbständige für Artenvielfalt, aber ohne einseitige Schuldzuweisung München – Das Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen“ ist in aller Munde. Auf Wunsch vieler Mitgliedsunternehmen hat der größte branchenübergreifende Mittelstandsverband, der Bund der Selbständigen – Gewerbeverband Bayern e. V., eine Blitzumfrage durchgeführt. Der Andrang war groß, innerhalb von 48 Stunden beteiligten sich knapp tausend Unternehmerinnen und Unternehmer…

Wirksame Stress-Bekämpfung

Gerade Selbständige und Unternehmer stehen häufig aufgrund der beruflichen Anforderungen unter Dauer-Anspannung. Aber auch die eigenen Arbeitnehmer leiden immer mehr unter berufsbedingten (psychischen) Stress. Dabei versteht man unter Stress einen negativ erlebten Gefühlszustand samt erhöhter körperlicher Aktivierung. Er entsteht in der Regel dann, wenn die Belastungen, denen eine Person ausgesetzt ist, ihre subjektiv wahrgenommenen Ressourcen…

Harter Brexit und die Konsequenzen für Aufenthaltstitel und Arbeitserlaubnis

Der Ausstieg Großbritanniens aus der EU ohne Vertragsvereinbarungen erscheint gegenwärtig wahrscheinlich. Fraglich ist, wie dann mit den Themen Aufenthaltstitel und Arbeitserlaubnis, soweit Briten in Deutschland oder EU-Bürger ohne britischen Pass in UK tätig sind, umzugehen ist. Mit diesen und vergleichbaren Unklarheiten müssen sich die rund 3,5 Millionen EU-Bürger, die im UK leben und umkehrt die…

Wann müssen Arbeitgeber diskriminierende Äußerungen ihrer Mitarbeiter tolerieren?

Weil er in seiner Freizeit den Youtube-Kanal der “Volkslehrer” betrieb, auf dem er unter anderem volksverhetzende Inhalte zeigte, kündigte das Land Berlin einem angestellten Lehrer. Das Arbeitsgericht Berlin urteilte (Az.: 60 Ca 7170/18), dass die Kündigung wirksam sei, da es dem Kläger offensichtlich an seiner Eignung als Lehrer im öffentlichen Dienst fehle. Anders urteilte das…

Online-Handel (Waren/Dienstleistungen): Vorsicht! Online-Abmahnfalle!

Die Widerrufsbelehrung muss die Service-Telefonnummer enthalten! Stellt ein Unternehmer, der Waren / Dienstleistungen über das Internet vertreibt, für seine Kunden eine Service-Telefonnummer zur Verfügung, muss er diese, ebenso wie eine Fax-Nr. oder E-Mail-Adresse auch in der von ihm verwendeten gesetzlichen Muster-Widerrufsbelehrung angeben. Das entschied nun das OLG Schleswig (Urteil v. 10.01.2019, Az.: 6 U 37/17).…