Der BDS Bayern wünscht ein gesegnetes Weihnachtsfest!

Der BDS Bayern wünscht ein gesegnetes Weihnachtsfest!

Liebe bayerische Selbständige,

liebe Mitglieder des BDS Bayern,

das Jahr 2018 neigt sich dem Ende und das Weihnachtsfest steht unmittelbar bevor. Diese vermeintlich ruhigere Zeit sollte man auch immer zum Anlass nehmen, um auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Aus Sicht unseres Verbandes denke ich da besonders an die Datenschutzgrundverordnung zurück. Diese Verordnung hat Sie und unsere rund 15.000 Mitgliedsunternehmen in diesem Jahr vor große bürokratische Hürden gestellt. Besonders kleinere Betriebe hat dies viel Geld, Zeit und Aufregung gekostet. Es verging nahezu kein Tag an dem nicht eine Anfrage oder Nachfrage bei unserer Rechtsberatung zu diesem Thema eingegangen ist, da hier eine große Verunsicherung vorherrschte und in Teilen immer noch vorhanden ist. Die große Abmahnwelle blieb bis dato noch aus, eine Sicherheit vor Abmahnmissbrauch, wie es etwa bei unserem österreichischen Nachbarn der Fall ist, gibt es aber nach wie vor nicht. Der klare Arbeitsauftrag des BDS Bayern an die Politik bleibt daher, uns diese Verunsicherung zu nehmen und potenziellen Abmahnmissbrauch jetzt endlich zu unterbinden!

Wir leben in wirtschaftlich guten Zeiten, Bayern strotzt vor Wirtschaftskraft, die Auftragsbücher sind voll und die Produktionen laufen vielerorts auf Hochtouren. Das haben wir vor allem Ihrer unermüdlichen Arbeit zu verdanken. Doch unverständlicherweise gibt es auch in diesen besonderen Zeiten Faktoren, die die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen unnötig verschlechtern und schwer planbar machen. Es ist aus Sicht des BDS Bayern ein Skandal, dass es die Politik seit 2015 nicht geschafft hat, eine Lösung bzw. Planungssicherheit bei der Dieselthematik zu finden. Wir müssen aufhören den Diesel zu dämonisieren, diese hocheffiziente Technologie muss auch für die Zukunft bestand haben, besonders im Hinblick auf die guten CO2 Werte. Fahrverbote für Dieselfahrzeuge schaden uns allen massiv, den Bürgerinnen und Bürgern und den Selbständige! Dieses Thema muss jetzt endlich schnell abgeschlossen werden. Unser Verband wird sich auch im kommenden Jahr mit großer Vehemenz bei dieser Thematik beteiligen!

Die Adventszeit ist auch die Zeit den Menschen zu danken, ohne die unsere Mitgliedsbetriebe oder Produktionen nicht so reibungslos funktionieren würden. Allen voran natürlich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, bei den Kunden und den Zulieferbetrieben.

Für den BDS Bayern möchte ich mich aufrichtig und herzlich bei unseren zahlreichen fleißigen ehrenamtlichen Unterstützern und unseren 300 Ortsvorsitzenden für die ausgezeichnete Arbeit vor Ort bedanken – Sie sind das unverzichtbare Rückgrat unseres traditionsreichen Verbandes!! Zum Abschluss möchte ich mich auch ganz herzlich bei meinem Team aus hauptamtlichen Kräften bedanken für ihren herausragenden Einsatz in ihrer täglichen Arbeit für unsere Mitgliedsunternehmen!

Liebe Unternehmerinnen und Unternehmer, kommen Sie in den nächsten Tagen zur Ruhe, feiern Sie ein schönes Weihnachtsfest und genießen Sie die kostbare Zeit mit Ihren Lieben.

Ich freue mich auf viele Begegnungen mit ihnen im neuen Jahr 2019!

Alles Gute und bleiben Sie uns treu!

Ihr

Michael Forster

Hauptgeschäftsführer des BDS Bayern