VeranstaltungsrückblickWechsel des Vorstandsvorsitzenden

Turnusgemäß alle drei Jahre musste der Gewerbeverband Hohenbrunn & Riemerling in diesem Jahr seinen Vorstand neu wählen. Entgegen der letzten Wahl waren dieses Mal auch einige personelle Veränderungen notwendig geworden, viel Bewährtes blieb aber auch wie gehabt. So veranstaltete der Gewerbeverband – selbstverständlich unter Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften – seine diesjährige Jahreshauptversammlung am 13. Juli 2020. Und welcher Ort wäre dafür besser geeignet gewesen, als das Rehazentrum Ottobrunn im Gewerbegebiet Riemerling-West!?!

Hier konnte bzw. musste der Geschäftsführer Cornelius Wandschneider ja bereits seit vielen Wochen Erfahrung mit der Umsetzung der Corona-Vorschriften sammeln. Was er dabei – auch an Denunziationen – erleben musste, schilderte er eindrucksvoll im Laufe des Abends.Einleitend gab der scheidende 1. Vorsitzende Jürgen Gott einen Rückblick zu den Aktivitäten des Gewerbeverbands im vergangenen Jahr. Da waren im Herbst 2019 die beiden schon traditionellen Veranstaltungen, der Ausflug mit den Kindern des Clemens-Maria-Kinderheims – diesmal ein Segeltörn auf dem Chiemsee – und die Teilnahme am Hohenbrunner Christkindlmarkt. Zwei Einflüsse haben dazu geführt, dass vor allem im Jahr 2020 nicht alle Aktivitäten wie geplant umgesetzt werden konnten. Da war zum einen der Kommunalwahlkampf, der an vielen Stellen Ressourcen gebunden hat, zum anderen aber natürlich auch die Corona-Krise, die seit März die Möglichkeit von Veranstaltungen aber auch von anderen Aktivitäten einschränkte. Trotzdem hat der Gewerbeverband seinen monatlichen Stammtisch 19|19 auch im Mai und Juni unter Nutzung der modernen Medien weitergeführt. Hier griff der Gewerbeverband aktuelle Themen auf, z.B. die Auswirkungen der Corona-Maßnahmen auf das Gewerbe, aber auch eine medizini-sche Einschätzung dazu. Sowohl beim Online-Stammtisch im Mai als auch bei der Jahreshauptver-sammlung, berichtete Christi-an Klotz – Geschäftsführer des BDS-Bezirks Oberbayern Ost – über die Aktivitäten des BDS in der Folge der Corona-Maßnahmen. Eine wesentliche Aktion war hier die ablehnende Haltung zur Mehrwertsteuer-Senkung. Ein bürokratisches Monster, das seinen Zweck – wie man nach den ersten Wochen ja auch schon erkennen kann – verfehlt, für die Gewerbetreibenden aber unglaublich viel Aufwand verursacht. Sehr positiv wurde die Informationspolitik des BDS bewertet. Viele Mitglieder schätzen die zeitnahe, umfangreiche und verständliche Information zu den jeweils aktuellen Ent-scheidungen der Politik.Nach dem Bericht von Jürgen Gott und der Kassiererin Mag-dalene Caspers, wurde der gesamte Vorstand einstimmig für seine Arbeit entlastet. Bei der anschließenden Neuwahl wechselte der Vorsitz des Vorstands Gewerbeverband Hohenbrunn & Riemerling: Neuer Vorstand gewähltvon Jürgen Gott, der aufgrund der Geschäftsaufgabe nicht mehr kandidierte, zu Ivo Fuhrmann, Geschäftsführer des seit über 100 Jahren existierenden Malereibetrieb Sartori & Fuhrmann im Gewerbegebiet Hohenbrunn. Die Stellvertreter Kirsten Lamprechter und Bernd Bräuer blieben im Amt.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare